WC Sitze Material

LUVETT WC Sitze werden entweder aus den Materialien Duroplast oder Thermoplast hergestellt. Zentraler Faktor bei der Materialauswahl sind neben dem Preis vor Allem die Beständigkeit und Wertigkeit bei Haptik und Optik.

Duroplast (Urea)

Duroplast ist ein Granulat-Werkstoff, der im Produktionsprozess unter tonnenschwerem Druck verpresst wird - dadurch bleibt Duroplast nach dem Erkalten dauerhaft hart und stabil. UREA (Duroplast) ist nur eine ergänzende Bezeichnung - das UREA bezeichnet den chemischen Bestandteil Harnstoff, der im genannten Granulat enthalten ist. Duroplast (UREA) kann nicht erneut verformt werden. Außerdem ist es sehr widerstandsfähig gegen äußere Einflüsse und lässt sich sehr leicht reinigen. Die Oberfläche ist porenfrei und hygienisch und hat einen natürlichen Glanz. Haptisch entspricht das Material am ehesten einer Keramikoberfläche.

Thermoplast

Thermoplast ist ein durch Erhitzen formbarer Werkstoff. Durch Erhitzen werden die Zellstrukturen beweglich und verflüssigt. Es lässt sich im Produktionsprozess erhitzen und in Formen gießen und bleibt auch im erkalteten Zustand etwas flexibel und biegsam. Das Sitzgefühl wird als eher warm empfunden. Die Haptik ist etwas weniger hochwertig als Duroplast und das Gewicht niedriger.

Belastbarkeit

LUVETT WC-Sitze beider Materialien "Duroplast" und "Thermoplast" erfüllen nicht nur die DIN Vorgaben (Deckel 175kg / Sitzring 150kg Belastbarkeit), sondern übertreffen diese mit einer eigenen internen Norm des Herstellers.